Querflöte

Querflöten. Nicht alle unserer Flötisten sind hier zu sehen.

Die Querflöte hat einen lieblichen und ausdrucksstarken Ton und kann eine brillante Klangfarbe haben.

Auch die Querflöte gehört zu den Holzblasinstrumenten, obwohl sie meist aus Metall gefertigt wird. Sie gehört zu den Holzbläsern, da sie früher aus Holz gebaut wurde.

 

Geschichte

Durch Theobald Böhm (1794- 1881) gelang dem Flötenbau der Durchbruch. Böhm war Flötist und Instrumentenbauer und gab der Flöte ihre heutige Form. Deswegen werden die modernen Querflöten auch oft Böhmflöten genannt.

 

Aufbau

Es gibt unterschiedliche Querflöten. Die moderne Querflöte besteht aus folgenden drei Teilen: Kopf, Mittelstück und Fuß (C-/H- Fuß).

Kopfstück Das Kopfstück ist üblicherweise gerade, aber es gibt auch gebo-gene Kopfstücke für Kinder als Lernhilfe, damit man das Instru-ment leichter greifen kann. Im oberen Drittel des Kopfstücks be-findet sich ein Loch mit aufgelötetem Kamin, dieser trägt die ge-wölbte Mundlochplatte mit dem eigentlichen Anblasloch.

Mittelstück Es gibt zwei verschiedene Klappen- Arten:

1. Geschlossene Klappen: Die Finger betätigen sie, das Tonloch selbst wird von der Klappe geschlossen.

2. Ringklappen (werden oft auch als offene Klappen bezeichnet): Die Finger verschließen das Loch in den Klappen und betätigen die Klappen. Das System mit offenen Klappen verlangt eine genaue Fingertechnick, die wiederrum ei-nem exakterem Flötenspiel zugutekommt.

Fußstück Man unterscheidet das Fußstück zwischen dem C- Fuß und dem H- Fuß.

Bei dem C- Fuß ist der tiefstmöglichste Ton das c1 und bei dem H- Fuß ist das h der tiefstmöglichste Ton (also einen Halbton tiefer). Der Vorteil des H- Fußes ist das die hohen Töne (dritte Oktave) nicht so hell und schrill klingen.

 

E- Mechanik

Die E- Mechanik wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem deutschen Flötenbauer Emil von Rittershausen und vom französi-schem Flötenbauer Djalma Julliot unabhängig voneinander entwi-ckelt und erleichtert die Ansprache und Intonation des Tones e3 in der hohen dritten Oktave.

 

Fazit

Nein, die Querflöte ist kein Mädcheninstrument! Man kann sie Heutzutage in vielen Bereichen verwenden. Man kann sie als Soloinstrument verwenden, aber man findet sie auch in der Popularmusik und natürlich auch in Orchestern.

 

(Jana Schlautmann)

Copyright © 2015 Stadt- und Feuerwehrkapelle Sendenhorst